Mehr als 20 GW Photovoltaik pro Jahr?

Wie schaf­fen wir bis zum Jahr 2030 einen PV-Aus­bau auf eine instal­lier­te Leis­tung von deut­lich über 200 Giga­watt? Was ist nötig, damit der Aus­bau dau­er­haft im deut­lich zwei­stel­li­gen GW/Jahr — Bereich liegt? Wel­che poli­ti­schen Maß­nah­men sind nötig, um dafür den recht­li­chen Rah­men zu set­zen? Wel­che tech­ni­schen, prak­ti­schen und sys­te­mi­schen Fra­gen müs­sen auf dem Weg geklärt werden?

Die­se Fra­gen dis­ku­tiert der PV — Think Tank und bie­tet Antworten. 

Beiträge und Impulspapiere


Handlungsempfehlungen, um
den PV-Markt zu entfesseln

Der PV Think Tank ist ein loser Zusam­men­schluss von Exper­tin­nen und Exper­ten, die sich mit der Zukunft der Pho­to­vol­ta­ik in Deutsch­land befas­sen. Er wird vom Enga­ge­ment der Mit­glie­der getra­gen und von der Haleaka­la-Stif­tung sowie der Rei­ner Lemoi­ne Stif­tung unter­stützt.

Seit 2011 ist der Think Tank in rund 50 Work­shops zusam­men­ge­kom­men, um Fra­gen der Pho­to­vol­ta­ik zu dis­ku­tie­ren. Aus den Work­shops der Jah­re 2020/2021 wur­den die vor­ge­stell­ten Hand­lungs­emp­feh­lun­gen abge­lei­tet.

10_GW_PV_50_Handlungsempfehlungen_PV_Think_Tank_2021


Ziel:

Ein nachhaltiger und akzeptanzgetragener Photovoltaik-Zubau, der am Ende der Legislaturperiode deutlich im zweistelligen Gigawattbereich pro Jahr liegt.

Kon­takt: info@pv-thinktank.de